+49 (0)89 32 49 33 97 | magazin@digitales-gesundheitswesen.de

Authenticator Identität

Der Authenticator – Sichere Authentisierung von Nutzern an digitalen Gesundheitsanwendungen

Seit dem 01. Januar 2023 können Ärztinnen und Ärzte digital auf das Zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (ZVR) zugreifen. Dafür benötigen sie einen neuen Dienst der gematik GmbH, den sogenannten „Authenticator“. Wir erklären, was der Authenticator ist und wie er konkret genutzt werden kann.

Autor:

Ärztinnen und Ärzte können das Zentrale Vorsorgeregister (ZVR) einsehen und die dort hinterlegten Daten, wie z.B. Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen, direkt abrufen. Doch bevor ein Leistungserbringer auf das Zentrale Vorsorgeregister zugreifen kann, wird überprüft, ob er für den Zugriff berechtigt ist. Für diesen Zweck wird der von der gematik GmbH bereitgestellte Authenticator eingesetzt:  als Bindeglied zwischen (Web-) Anwendung und dem sicheren Netz des deutschen Gesundheitswesens, der Telematikinfrastruktur (TI) sowie den Karten der Einrichtung. Damit Leistungserbringer den Authenticator nutzen können, muss zuerst die Software lokal gespeichert und installiert werden.

Um beim Beispiel des ZVR zu bleiben:
Für den digitalen Zugriff wird das Online-Anmeldeportal des Vorsorgeregisters aufgerufen. Das Portal des ZVR verwendet nun den Authenticator, um zu prüfen, ob die Organisation bzw. der Arzt oder die Ärztin für den Zugriff berechtigt ist. Der Arzt bzw. die Ärztin authentisiert sich hierzu unter Verwendung des eHealth-Kartenterminals sowie – abhängig von den Anforderungen der Anwendung – der Institutionskarte (SMC-B) oder des elektronischen Heilberufsausweises (eHBA) und gibt die dazugehörige PIN ein. Nach erfolgreichem Login steht das ZVR zur Einsichtnahme bereit.

In Zukunft soll der Authenticator für eine Vielzahl an Anwendungen der Telematikinfrastruktur eingesetzt werden können. WANDA-Anwendungen – also die sogenannten „Weiteren Anwendungen für den Datenaustausch“ – dürfen als erstes entscheiden, ob sie den Authenticator nutzen möchten. Es folgen voraussichtlich der TI-Messenger (TIM) und das Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS).

Übersicht Authenticator zum Download (PDF)

Weitere Beiträge

230505_chronik
Chronik der Telematik­infrastruktur – 2001 bis 2024
Überblick digitale Gesundheits-Apps und Anwendungen
DIGA, DIPA und Co – Gesundheits-Apps im Überblick
Patientin beim Einlösen eines E-Rezepts
E-Rezept Update
IT Serverraum
Potenzial dank Partnerschaft
Digitale Identitäten
Auf dem Weg zum ID-Standard

Weitere Themengebiete

Wir freuen uns über Ihre Beteiligung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert